Laserbehandlungen Augenarzt Münster

Laserbehandlungen Augenärzte in Münster

Wenn Sie nach einer Grauen Star Operation erneut milchig sehen oder am Grünen Star leiden und einen Glaukomanfall befürchten müssen, kann eine Behandlung mit dem YAG-Laser anstehen. Hierzu beraten wir Sie gerne!

Nachstar

Innerhalb der ersten Monate oder Jahre nach einer Grauen Star (Katarakt) Operation, kann es zu einem sogenannten Nachstar kommen. Hierbei trüben Teile der Linsenkapsel ein und die Sehschärfe nimmt wieder ab. Dieser sogenannte „Nachstar" kann mit dem YAG-Laser innerhalb von Minuten schmerzfrei entfernt werden. Die Lasertherapie erfolgt im Sitzen an einer Spaltlampe, die mit dem Laser verbunden ist. Da der Eingriff komplett schmerzfrei ist, bedarf es keiner Betäubung.

Im Anschluss an die Laserbehandlung der Linsenkapsel dürfen Sie selbst nicht Autofahren, da die Pupille noch erweitert ist. Ansonsten gibt es aber überhaupt keine Einschränkungen und Sie können sich verhalten wie immer. Am Folgetag sollte eine kurze Kontrolle bei Ihrem behandelnden Augenarzt erfolgen.

Grüner Star

Die Behandlung mit dem Laser kann auch einen drohenden Glaukomanfall abwenden. Wenn die Flüssigkeit des Augeninneren, das Kammerwasser, aufgrund einer Verengung zwischen Iris (Regenbogenhaut) und Hornhaut schlecht abfließt, kann es durch eine Erweiterung der Pupille, z. B. in der Dämmerung und nachts, zu einer vollständigen Blockierung des Kammerwasserabflusses kommen. Der Augeninnendruck steigt dadurch enorm und schmerzhaft an.

Durch eine sogenannte Iridotomie mit dem YAG-Laser kann der Augenarzt diesem Zustand vorbeugen. Hierzu erzeugt er eine kleine Öffnung in der Iris, die für eine bessere Zirkulation sorgt und so einen ungehinderten Abfluss des Kammerwassers ermöglicht.